Energie-Check

Der Energie-Check ist ein wichtiges Instrument, um energetische Schwachstellen in den genutzten Gebäuden zu erkennen.

Der Energie-Check wird durch externe Energieberater durchgeführt, die von ARGE SOLAR e.V. ausgewählt und koordiniert werden. Der externe Energieberater nimmt mit dem oder der Energie-Beauftragten vor Ort Kontakt auf, um einen Termin für die Gebäudebegehung zu vereinbaren.

Wir empfehlen eine zeitnahe Präsentation des Energie-Checks in den verantwortlichen Gremien der Kirchengemeinden/ Pfarreiengemeinschaften und der kirchlichen Einrichtung stattfinden. Zur Unterstützung erhalten Sie von der Arge Solar eine Powerpoint-Präsentation mit den zentralen Ergebnissen Ihres Energie-Checks.

  • Warum sollten Sie einen Energie-Check durchführen lassen?

    • Sie erhalten eine fachliche Analyse der bestehenden energetischen und klimaschädlichen Schwachstellen in ihren Gebäuden.
    • Sie erhalten einen schriftlichen Bericht über das Ergebnis des Energie-Checks.
    • Sie erhalten Handlungsempfehlungen, wie Sie selbst den Energieverbrauch relativ schnell durch ein verändertes Verhalten und die Behebung von Schwachstellen durch gering investive Maßnahmen mindern können.
    • Sie erhalten erste Hinweise, wo durch größere Sanierungsmaßnahmen ein noch größeres Einsparpotential zu erreichen ist.
  • Aufgabe der Energie-Beauftragten beim Energie-Check

    Der Energie-Beauftragte, die Energie-Beauftragte ...

    • sorgt dafür, dass alle notwendigen Räume zur Begehung zugänglich sind,
    • hat Kenntnis über die Standorte der Heizungsanlagen und kann zum Betrieb der Heizung Angaben machen,
    • kann über die Nutzung der Gebäude und das Nutzerverhalten Auskunft geben.
  • Aufgabe des externen Energieberaters beim Energie-Check

    Der externe Energieberater...

    • führt den Energie-Check vor Ort durch,
    • listet die vorhandenen Verbrauchszähler auf als Grundvoraussetzung zur Einführung eines fortlaufenden Energie-Controllings,
    • wertet die Ergebnisse der vor Ort Begehung aus und fasst sie in einem Bericht zusammen.
  • Präsentation der Ergebnisse des Energie-Checks

    Die Präsentation der Ergebnisse dient der Information der Verantwortlichen. Sie ist Diskussionsgrundlagen für weitere Maßnahmen. Die Präsentation sollte möglichst bald nach Erhalt des Berichts über den Check stattfinden. Um das Thema Energieeinsparung und mögliche Umsetzungsmaßnahmen auf breiter Basis besprechen zu können schaffen Sie am besten eine gute Atmosphäre für die Vorstellung der Check-Ergebnisse.

  • Nach der Präsentation der Check-Ergebnisse

    Nachdem die Ergebnisse des Checks vorgestellt wurden, ist es Aufgabe der Verantwortlichen, die Konsequenzen aus den Ergebnissen zu benennen.
    Die nachfolgenden Fragen können hilfreich sein, um die nächsten Schritte gemeinsam zu klären:

    • Sind die Empfehlungen nachvollziehbar?
    • Welche Empfehlungen können sehr schnell umgesetzt werden?
    • Welche Empfehlungen beinhalten das größte Einsparpotential?
    • Wie können die Empfehlungen umgesetzt werden?
    • Wer ist bei der Umsetzung für was verantwortlich?

    Anschließend diskutieren Sie die Handlungsempfehlungen und entscheiden, welche Maßnahmen kurzfristig oder mittelfristig umgesetzt werden können. Gleichzeitig beginnen Sie mit dem regelmäßigen Energie-Controlling.

  • Wer wird zusätzlich über die Ergebnisse des Energie-Checks informiert?

    Über die Ergebnisse des Energie-Checks werden je nach Kirchengemeinde bzw. Einrichtung zusätzlich informiert:

    • die Klimaschutzmanagerin
    • der zuständige Regionalingenieur im Zentralbereich 2.5: Bau
    • der Arbeitsbereich 1.4: Kirchliche Schulen im Zentralbereich 1
    • die zuständige Rendantur

    Die Zusendung der Ergebnisse erfolgt durch ARGE SOLAR e. V..