Was ist Klimaschutz-Management?

Klimaschutz-Management ist Energie sparen mit System! Das Klimaschutz-Management ermöglicht es, die Themen Energie und Energieeinsparung systematisch zu bearbeiten: Verantwortlichkeiten klären, Kompetenzen stärken, energetische Schwachstellen erkennen und beheben, Verbräuche regelmäßig kontrollieren und die Nutzer der Gebäude beim Energiesparen einbeziehen. Die Einführung des Klimaschutz-Managements hat das Ziel, den Energieverbrauch dauerhaft zu senken.

In fünf Schritten zum Erfolg

  • 1. Benennung eines oder einer Energie-Beauftragten/Teams

    Die Einführung eines Klimaschutz-Managements startet mit der Benennung einer oder eines verantwortlichen Energie-Beauftragten oder eines verantwortlichen Energie-Teams vor Ort. Ohne Energie-Beauftragte kann ein erfolgreiches Klimaschutz-Management nicht durchgeführt werden

    Mehr dazu...

  • 2. Schulung der Energie-Beauftragten/ des Energie-Teams

    Die Schulungen vermitteln die Grundbedingungen des Klimaschutz-Managements und Handlungsempfehlungen zur Minderung des Energieverbrauchs. Die Schulungen werden ausschließlich für die im Rahmen der Klimainitiative ernannten Energie-Beauftragten angeboten.

    Mehr dazu...

  • 3. Durchführung von Energie-Checks

    Der Energie-Check wird durch externe Energieberater durchgeführt, die von ARGE SOLAR e.V. ausgewählt und koordiniert werden. Der Energie-Check ist ein wichtiges Instrument, um energetische Schwachstellen in den genutzten Gebäuden zu erkennen.

    Mehr dazu...

  • 4. Einführung eines Energie-Controllings

    Energie-Controlling ist das Zusammenspiel von Erfassung und Auswertung Ihrer Verbrauchsdaten sowie dem Ziehen der richtigen Schlüsse und Einleiten der richtigen Maßnahmen. Durch eine fortlaufenden Kontrolle des Verbrauchs für Heizung, Strom und Wasser können Sie energetische Schwachstellen feststellen und beheben.

    Mehr dazu...

  • 5. Tue Gutes und rede darüber

    Wenn so viel Initiative gezeigt wird, Energie einzusparen und das Klima zu schützen, dann darf das nicht im Verborgenen bleiben. Die Energieeinsparung gelingt umso leichter, wenn auch die Nutzer des Gebäudes und die Verantwortlichen für die technischen Anlagen motiviert sind, sich energiebewusst zu verhalten.


    Mehr dazu...